Einführung in die Programmierung I

28. January 2015 - C#, C++, IDE, Java, Microsoft, Programmierung, Softwareentwicklung

Für den ein oder anderen wird das Wort Programmierung nicht ganz neu sein, dennoch gibt es hier eine kurze Einführung und Übersicht.

Was genau heißt Programmieren?

Programmieren ist nichts anderes, als das Erstellen von Computerprogrammen bzw allgemein von Anwendungen.

Warum sollte man etwas programmieren?

Durch Anwendungen oder Computerprogramme lassen sich viele gewünschte und hilfreiche Sachen automatisieren und vereinfachen. Sei es beispielsweise, wenn man möchte, dass Kunden etwas mit Hilfe eines Computerprogramms bestellen oder zur einfachen Verwaltung von Dingen. Eine Telefonliste, einem Terminplaner, einer Übersicht der zu erledigenden Dinge usw.

Wie und wofür programmiert man?

In der Regel benötigt man zum Programmieren nur eine Programmiersprache wie Java, C++ oder C# und einen Editor. Das ist natürlich die grobe Zusammenfassung und vergleichbar mit “du musst nur Englisch können, um dich mit Engländern unterhalten zu können“.  Klingt einfach, ist es aber nicht unbedingt.

Theoretisch kann man bereits mit der Konsole (CMD) oder einem gewöhnlichen Texteditor loslegen. Meist benutzt man aber eine sogenannte IDE (Integrated Development Enviroment). Also ein vollwertiges Programm, ein Editor mit Features, welche das Programmieren erleichtern und unterstützen. Man kann seine Entwicklungsumgebung, IDE, nach seinen Bedürfnissen anpassen (Schriftgröße/-art, Hintergrundfarbe, Ausrichtung von Projektstruktur und Dateien/Klassen etc). Eine recht bekannte IDE ist Microsoft Visual Studio (C++, C#), eine andere Eclipse (Java).

Oberfäche von Visual Studio Express 2013

Microsoft Visual Studio Express 2013 für Windows Desktop

Wofür man fragt ist eigentlich recht eindeutig, für Computer. Man denke an die Kiste, welche jeder auf seinem Schreibtisch oder Bürotisch stehen haben wird. Oder mittlerweile in der Tasche. Dann handelt es sich wahrscheinlich um einen Laptop, ein Ultrabook, Tablet oder ein Smartphone. Natürlich sind Maschinen in Firmen auch nichts anderes als Computer, welche das machen, was ein Programm ihnen vorschreibt. Oder aber ein Flugzeug, welches zu einem gewissen Teil auch aus Computern besteht. Im 21. Jahrhundert muss man sicherlich auch Wearables erwähnen, wie beispielsweise die langsam immer populärer werdenden Smartwatches.
Hier handelt es sich überall theoretisch um Software, es ist aber sicherlich gut, wenn man bedenkt, dass die kleineren, portablen Endgeräte auf sogenannte Apps (Applications) setzen.
Auch hier gibt es Unterschiede bei den Betriebsystemen (Android, IOS, Windows) und dadurch auch innerhalb der Programmiersprachen.

Hier geht es zum zweiten Teil Einführung der Programmierung

Hinterlass doch ein Like :)Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

2 responses to “Einführung in die Programmierung I”

  1. […] Im ersten Teil über die Einführung der Programmierung ging es darum, warum Software verwendet wird…. In diesem Beitrag geht es nun etwas mehr in die Tiefe, es ist jedoch noch wichtig, um zu verstehen, wie man programmiert. […]

  2. […] einer kleinen Einführung in die Progammierung (Teil I & Teil II) geht es jetzt auch schon los mit der ersten Programmiersprache. Wie der Titel […]

Leave a Reply