Mein Kommentar an Werner knallhart zum Thema ‘Schmeißt Bücher in den Müll!’

11. February 2015 - Bücher

Ich habe soeben auf Facebook einen Link zum Artikel Schmeißt Bücher in den Müll! entdeckt und war gespannt auf die Argumentation. Ich möchte nur auf ein Argument eingehen, welches mir persönlich am Wichtigsten ist. Und zwar das Argument 4 des Artikels: Angeberei. Mit Büchern kann man vor Freunden und Bekannten besser angeben als mit dem Amazon Kindle. Theoretisch möglich und denkbar. Doch ist es nicht auch möglich, dass sich der Mensch, gerade der Literaturfreund, sich eher verbunden fühlt mit Werken, die er auch tatsächlich in die Hand nehmen kann? Die er darüber hinaus auch riechen, markiere, und bei Lust und Laune aus dem Regal herausnehmen kann?

Gerade zum Thema Digitalisierung und Dematerialisierung gibt es einen sehr guten Artikel in der Februar Ausgabe des Magazins Psychologie Heute.  Aus diesem Artikel geht sehr schön hervor, was man an echten Büchern hat. Man fühlt sich einfach zu ihnen hingezogen, man verbindet bestimmte Assoziationen mit ihnen. Bestimmte Gefühle und Erinnerung, wenn man sie nach einiger Zeit, einigen Jahren oder Jahrzehnten wieder ansieht, was bei einem E-Book seltener bis kaum der Fall sein dürfte. Stichwort emotionale Verbundenheit. Es gibt Untersuchen die aufzeigen, dass Menschen, wenn sie aufgefordert werden persönliche Dinge aus ihrer Umgebung zu bestimmten, viel häufiger zu greifbaren, physischen Dingen greifen (Fotoalben, Bilderrahmen, Gemälde, Bücher) als zu Digitalen. Auch digitale Anekdoten fielen den Studienteilnehmern erst später ein.

Auch Grußkarten werden eher als Andenken behalten als elektronische Glückwunschkarten und diese sind wirklich nicht zu schwer für einen Umzug, welcher sicherlich eh nur in sehr unregelmäßigen Abständen stattfindet 😉

Hinterlass doch ein Like :)Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

One response to “Mein Kommentar an Werner knallhart zum Thema ‘Schmeißt Bücher in den Müll!’”

  1. Jan says:

    Hallo,

    das ist ein ganz schwieriges Thema! Mir ist ein Buch in meinen Händen aber immer noch tausend mal lieber…

Leave a Reply