Google Analytics für WordPress: IP-Adressen kürzen 

4. July 2014 - Allgemein, Datenschutz, Google Analytics, Webdev, Wordpress

Soeben bin ich auf einen Artikel von e-recht24 gestoßen, wo es um das ewige Thema Datenschutz und Google Analytics geht. Kurz gesagt, es wird geraten die IP-Adressen zu kürzen. Dies geht recht einfach mit der Funtkion anonymizeIP(). 

Das einfügen des Codes an die richtige Stelle ist aber dann doch am Ende nicht so ganz einfach wie vermutet. Ich habe hier viele Wege gefunden, alle etwas anders und der Code war meist abgewandelt. Auch die Google Docs halfen mir recht wenig, also habe ich mich auf die Suche nach einem Plugin begeben. Ich bin auch fündig geworden. CW Google Analytics Datenschutz heißt das gute Stück und funktioniert einwandfrei, auch wenn es scheinbar nur von drei Leuten bewertet wurde. Ich nutze es sowohl auf dieser Seite als auch auf meinem anderen Blog der Besten Zeitung.

Aktivieren: 
Nach der Installation unter Settings -> Reading und dann im Feld Account-ID die jeweilige Analytics ID eingeben.

Dann könnt ihr das Ganze gerne noch mal im Header betrachten, wo die anonymizeIP() aufgerufen werden müsste. Bei mir ist dies der Fall, wie ihr hier sehen könnt.

analytics anonymizeip1 Google Analytics: IP Adressen kürzen auf WordPress

Hinterlass doch ein Like :)Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Leave a Reply